Tuesday, 18.12.18
home Schokokonsum Anbaugebiete Schokolade Schokoladen Trends Rezepte mit Schoko
Schokoladenherstellung
Schweiz
Deutschland
Preiswerte Schokolade
Weltweiter Schokokonsum
Schokolade selbst machen
weiteres Schoko...
Kakao-Rohstoffe
Anbaugebiete
Inhaltsstoffe Kakao
Kakaobaum
Kakaobohne
weiteres Kakao ...
Schokoladen Trends
Bittersüße Schokolade
Contra Schokolade
Pro Schokolade
Schoko-Trends
Schokolade zum Muttertag
weitere Trends ...
Schokoladen Süßspeisen
Brownies
Heisse Schokolade
Mousse au Chocolat
Schokokuchen
Schoko Dessert
weitere Süßspeisen ...
Schokoladen Gerichte
Kakaonudeln
Schoko-Chili-con-Carne
Schoko-Hähnchen
Schoko-Rindfleischtopf
weitere Gerichte ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Schokolade selbst machen
Feine Schokolade selber machen
Um Schokolade selbst zu machen, braucht man nur wenige Zutaten. Für etwa 300 Gramm, also ungefähr drei Tafeln, brauchen Sie 200 Gramm Kokosöl, 200 Gramm Puderzucker, 100 Gramm echten Kakao und ein Päckchen Vanillezucker. Die Zutaten stellen Sie auf die Küchenarbeitsplatte, damit Sie alles griffbereit haben.

Zubereitung der Schokolade
Das feste Kokosöl gibt man in einen Topf und erhitzt es dort bei niedriger Temperatur. Da das Fett schon ab 25 Grad flüssig wird, ist dieser Punkt schnell erreicht. Den Puderzucker siebt man, damit er gleichmäßiger ist und rührt ihn dann zusammen mit dem Vanillezucker in das geschmolzene Kokosöl ein. Nach kurzer Zeit hat sich der Zucker im Fett aufgelöst. Mit einem Schneebesen rühren Sie nun das Kakaopulver in die Flüssigkeit. Jetzt müssen Sie Ausdauer beweisen! Je länger Sie die flüssige Schokolade rühren, desto zarter wird sie und desto besser schmeckt sie später; mindestens sollten Sie jedoch zehn Minuten durchhalten.

Mit Kakaobutter verfeinern
Nun füllen Sie die Flüssigkeit in flache Behälter und stellen Sie in den Kühlschrank. Das Kokosfett wird relativ schnell wieder fest, sodass Sie schon bald Ihre eigene Schokolade probieren können. Wenn die Süßigkeit hochwertiger werden soll, tauschen Sie einen Teil des Kokosfetts gegen Kakaobutter aus. Diese feste Butter schmeckt sehr zart und aromatisch nach Kakao und verfeinert dadurch den Geschmack; allerdings ist Kakaobutter teurer als Kokosfett.



Das könnte Sie auch interessieren:
Belgien

Belgien

Schokoladenverbrauch Belgien Belgien gilt als Ursprungsland der Pralinen. Zwar haben bereits im 19. Jahrhundert Fabrikanten aus verschiedenen Ländern begonnen, Schokoladenkonfekt herzustellen, ...
Deutschland

Deutschland

Schokoladenverbrauch Deutschland Deutschland ist eines der Länder mit dem weltweit höchsten pro-Kopf-Verbrauch an Schokolade. Daher ist die Vielfalt an Schokoladenprodukten, die hier hergestellt ...
Schokolade